fbpx Skip to content

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft

Wie ernähre ich mich in der Schwangerschaft am besten?

Dein Baby nimmt alles, was Du isst und trinkst, über die Nabelschnur auf. Anstatt doppelt so viel zu essen, solltest Du also lieber doppelt so gut essen. Das Zauberwort hierfür lautet Ausgewogenheit. Viel Obst und Gemüse, Milch- und Vollkornprodukte, zweimal die Woche Fisch und dreimal die Woche fettarmes Fleisch sind optimal.
Dennoch ist es selbst bei einer ausgewogenen Ernährung empfehlenswert, zusätzlich Supplemente zu sich zu nehmen, die gezielte Nährstoffen liefern. Mit unserem SanaExpert Natalis bist Du dabei rundum versorgt. Das Kombi-Präparat ist explizit auf den Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft ab der 13. Woche abgestimmt und versorgt Dich und Dein Baby optimal mit Omega-3-Fettsäuren (DHA, EPA), Folsäure, Eisen, Magnesium, Selen und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen.

Wie viel sollte ich während der Schwangerschaft trinken?

Perfekt sind mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag. Am besten eignen sich hierfür stilles Wasser, ungesüßte Tees oder Fruchtsaftschorlen.

Auf was sollten Schwangere verzichten?

Neben Alkohol und Zigaretten solltest Du nun auch auf rohe Eier und Speisen, die mit rohen Eiern hergestellt werden, verzichten. Auch Rohmilch-Käse, wie Camembert, rohes Fleisch und Rohwurst sind tabu!
Hintergrund: Weichkäsesorten aus Rohmilch können Listeriose-Bakterien enthalten. Eine Infektion mit Listeriose-Bakterien macht sich bei Mamas meist nur in Form einer Grippe bemerkbar, während sie bei Ungeborenen schwere Schäden verursachen kann.

Was muss ich als Vegetarierin beachten?

Achte besonders darauf, viel Obst und Gemüse sowie ausreichend Milch- und Vollkornprodukte zu Dir zu nehmen. Wenn Du keinen Fisch essen möchtest, solltest Du durch eine gezielte Supplementation eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren sicherstellen. Auch ist der Eisenbedarf in der Schwangerschaft besonders hoch. Daher empfehlen wir Dir, Deine Eisenwerte beim Arzt überprüfen zu lassen, um einem Mangel rechtzeitig zu erkennen.

Wie viel Kaffee dürfen Schwangere trinken?

Trinke am besten nicht mehr als zwei Tassen am Tag. Mehr als das löst bei Deinem kleinen Bauchbewohner Stress aus und beschleunigt seinen Herzschlag.