fbpx Skip to content

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Unsere Stilltipps für frischgebackene Mamas

Stilltipps

Stillen ist ein Wunder der Natur. Es bietet Deinem Baby genau das, was es in seinen ersten Lebensmonaten braucht: Eine maßgeschneiderte Ernährung, Zuwendung, körperliche Nähe und Unterstützung für sein Immunsystem und seine Entwicklung. Damit es hoffentlich auch bei Dir klappt, haben wir hier unsere sechs besten Stilltipps für Dich zusammengefasst. Wir wünschen alles Liebe!

1. Je früher, desto besser

Beginne mit dem Stillem am besten so früh wie möglich nach der Entbindung, idealerweise gleich im Kreißsaal, direkt nach der Geburt.

Schon der bloße Hautkontakt mit Deinem Baby regt die Milchproduktion an, reguliert die kindliche Körpertemperatur und stärkt die Bindung zwischen Dir und Deinem Kind.

Stillst Du Dein Baby schon innerhalb der ersten Stunde nach der Entbindung zum ersten Mal, regt dies die Milchproduktion ebenfalls an. Auch, wenn Dein Kind beim ersten Stillen noch nicht saugt, sondern nur nuckelt, ist dieser Vorgang wichtig für die Entwicklung der Saugreflexe.

2. Die richtige Position

Achte darauf, dass Hinterkopf und Rücken eine gerade Linie bilden und Ober- und Unterlippe ausgestülpt sind. Darüber hinaus sollte das Baby möglichst viel von der Brustwarze erfassen. Wichtig ist außerdem, dass Du bequem sitzt oder liegst. Ein Stillkissen oder ein gemütlicher Sessel können den Druck auf Deinen Rücken und die Schultern beim Stillen etwas entlasten.

3. Wann immer Dein Baby möchte

Idealerweise stillst Du Dein Baby wann immer es möchte. Denn hier gilt: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Je häufiger Du stillst, desto mehr Milch wird gebildet. Vor allem am Anfang sind Stillabstände zwischen einer und drei Stunden vollkommen normal.

Wichtig ist, die Signale Deines Kindes wahrzunehmen und nach Bedarf zu stillen, wann auch immer Dein Baby Anzeichen von Hunger zeigt. In den ersten 6 bis 8 Wochen kann dies sehr häufig sein, danach verlängern sich die Abstände. Typische Anzeichen für Hunger können das Schmatzen mit den Lippen oder das in den Mundnehmen der Faust oder Finger sein.

4. Achte auf Dich selbst!

Vergiss nicht, selbst ausreichend Flüssigkeit zu Dir zu nehmen – mindestens 2 Liter pro Tag sind ideal. Ein guter Tipp ist, immer eine große Kanne Wasser griffbereit in Deiner Nähe zu haben.

Außerdem für Energie sorgt eine abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung: Frisches Gemüse, Milchprodukte, Salat, mageres Fleisch und kräftiges Brot.

5. Gestalte die Stillsitzungen friedlich und ruhig

Achte darauf, das Stillen so stressfrei wie möglich zu gestalten, ganz besonders zu Beginn der Stillzeit. Denn: Stress kann die Milchproduktion reduzieren. Schalte, wenn möglich, das Handy und andere Stressfaktoren ab und nimm Dir ausreichend Zeit.

6. Natalis Lact einnehmen

Um sicherzustellen, dass die Muttermilch alle für das Baby wichtigen Inhaltsstoffe beinhaltet, haben wir SanaExpert Natalis Lact entwickelt. Natalis Lact enthält hochwertige Omega-3-Fettsäuren, Folsäure, Fenchel, Bockshornklee und Vitamine. Das Präparat liefert somit alles, was für ein gutes Stillerlebnis nötig ist und kann für einen angenehmen Start in diese wundervolle Zeit sorgen.