fbpx Skip to content

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Natalis®

Das 3-Phasen-Konzept für mein Baby & mich!

Wir begleiten Dich vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Welche Vorteile hat das Stillen für Mama und Baby?

Die Stillzeit ist durch eine besondere Verbindung zwischen Mutter und Kind geprägt. Stillen ist ein Wunder der Natur, mit dem Du Deinem Kind nicht nur Geborgenheit schenkst, sondern das sich sowohl auf Dein Baby als auch auf Dich positiv auswirkt.

Diese Vorteile hat das Stillen für Dein Kind

Gesundheitliche Vorteile

Muttermilch ist die ideale Nahrung für Dein Baby, sie versorgt es mit allen notwendigen Nährstoffen und schützt es. Denn Muttermilch enthält viele lebende Bestandteile, die dazu beitragen können, Krankheiten vorzubeugen, Infektionen zu bekämpfen und die gesunde Entwicklung Deines Kindes zu unterstützen.

Wird ein Kind in den ersten sechs Monaten seines Lebens ausschließlich gestillt, leidet es wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge seltener an Beschwerden wie Übelkeit, Gastroenteritis, Erkältungen, Durchfall und Pilzerkrankungen.

Selbstverständlich wird auch ein gestilltes Baby manchmal krank. Doch erkranken das Baby oder seine Mutter, steigen die schützenden Inhaltsstoffe der Muttermilch. Babys, die gestillt werden, erholen sich oftmals schneller als Kinder, welche mit Säuglingsnahrung gefüttert werden. Grund hierfür: Der Körper der stillenden Mutter bildet spezifische Antikörper gegen die entsprechende Infektion.

Stillen beeinflusst die Entwicklung des Gehirns Deines Babys

Studien zufolge enthalten die Gehirne von Kindern, die mindestens drei Monate ausschließlich gestillt wurden, 20 – 30 % mehr weiße Substanz. Diese verbindet verschiedene Hirnregionen und übermittelt Signale zwischen ihnen. Zudem soll sich das Stillen sogar positiv auf das Sozialverhalten auswirken.

Vorteile auf den Schlaf von Deinem Baby

Das Oxytocin, das im Körper Deines Kindes beim Stillen freigesetzt wird, führt dazu, dass es anschließend schneller wieder einschläft. Auch andere Hormone und Nukleotide in der Muttermilch tragen zur Entwicklung eines guten Biorhythmus Deines Babys bei.

Langfristige Vorteile

Gestillte Babys profitieren nicht nur während der Stillzeit. Denn je länger ein Baby Muttermilch trinkt, desto positiver wirkt sich dies auf seine Gesundheit aus. Beim Stillen steigt das Kuschelhormon Oxytocin in Deinem Körper und in dem des Kindes. Dies stärkt Eure Bindung und kann eine starke Basis für zukünftige Beziehungen sein.

Studien haben sogar ergeben, dass das Risiko, später an Fettleibigkeit oder Krebsarten wie Leukämie zu erkranken, bei Kindern, die gestillt worden sind, geringer ist.

Aber auch für Dich als Mama ist das Stillen von Vorteil!


Diese Vorteile hat das Stillen für die Mutter

Vorteile für Deine Gesundheit
Je länger du stillst, desto mehr gesundheitliche Vorteile bringt es mit sich. Stillen senkt Dein Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzkrankheiten. Außerdem senkt sich das Erkrankungsrisiko einiger Krebsarten mit jedem zusätzlichen Still-Monat.

Alles Nötige dabei

Sind Dein Kind und Du erstmal ein eingespieltes Team beim Stillen, ist es ein minimaler Aufwand. Du hast immer und überall alles Notwendige bei Dir und musst Dir keine Gedanken um Kochen, Mischen und Desinfizieren machen. Muttermilch hat immer die perfekte Temperatur und ist hygienisch einwandfrei.

Stillen als Happy-Maker

Stillen kann frisch gebackenen Mamas tatsächlich helfen, in ihre Mutterrolle zu finden und besser mit Schlafmangel auszukommen. Die regelmäßige Zufuhr an Glückshormonen senkt den Blutdruck der stillenden Frauen, so dass sie gelassener und weniger gestresst sind. Auf diese Weise verringert Stillen das Risiko des Baby-Blues.

Stillen unterstützt das Abnehmen

Etwa 500 Kalorien pro Tag werden beim Stillen verbrannt. Etwa genauso viel wie eine einstündige Fahrrad-Tour. Dieser zusätzliche Kalorienverbrauch kann helfen, das durch die Schwangerschaft erhöhte Gewicht zu verlieren. Alternativ ist es natürlich eine Spitzen-Begründung für ein Stück Kuchen mehr!

Stillen verbindet Dich und Dein Baby

Das beim Stillen freigesetzte Oxytocin stärkt die emotionale Bindung zwischen Mutter und Baby. Schon der bloße Geruch der Muttermilch und die Nähe zur Mama entspannen und beruhigen Dein Kind. Nach einer Weile wirst Du bemerken, dass Dein Baby versucht, den liebevollen Ausdruck, der sich beim Stillen auf Dein Gesicht legt, zu imitieren.

Spart Geld
Netter Nebeneffekt: Wer stillt, spart sich Geld für Säuglingsnahrung! Nach ein paar Monaten kann aus der Ersparnis schon ein stolzer Betrag werden!

Na, überzeugt? Dann wünschen wir Dir und Deinem Nachwuchs eine wunderbare Stillzeit und alles Gute! Tipps fürs Stillen findest Du hier.